• Home
  • |
  • Blog
  • |
  • Diversity Spielzeug: Wehr Dich gegen mangelnde Vielfalt im Kinderzimmer

Diversity Spielzeug: Wehr Dich gegen mangelnde Vielfalt im Kinderzimmer

Bevor wir uns Diversity Spielzeug als Lösung anschauen, eine kurze Einführung zum gegenwärtigen Problem.

Eines der frustrierendsten Dinge als Eltern nicht-weisser Kindern ist, dass man ständig auf der Hut sein muss. Schließlich weiß man nie, was für ein B.S. als Nächstes auftaucht.  Das kann beim Abendessen sein, beim Spielen oder beim Fernsehen... 

Neulich habe ich z.B. diesen YouTube-Clip über 10 rassistische Disney Filmszenen gesehen. Folglich habe ich mich wieder darin bestätigt gefühlt, dass man sein Kind nicht einfach der Spielzeug- und Medienwelt kritiklos aussetzen darf. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ich bin sicher, andere Eltern und Pädagogen sehen das genauso. Wir sollten alle aktiv versuchen, unseren Teil dazu beizutragen, dass Kinder mit einer gewissen Vielfalt konfrontiert werden. Wichtiger noch, unsere Kinder müssen sich inkl. ihrer Familien in ihrem Spielzeug wiederfinden - egal ob es sich um Puppen oder Astronauten handelt!

Was ist Diversity Spielzeug?

Um zu erklären was Diversity Spielzeug ist müssen wir zunächst einmal wissen, was sich hinter dem Begriff Diversity verbirgt. Der Begriff leitet sich von dem lateinischen Wort diversitas ab, was "Vielfalt" bedeutet.

Diversität impliziert, dass alle Menschen unabhängig von 

  • ihrer sozialen oder ethnischen Herkunft, 
  • ihrem Geschlecht,
  • ihrer sexuellen Orientierung,
  • ihrer Religion oder Weltanschauung,
  • ihrem Alter,
  • ihren geistigen oder körperlichen Fähigkeiten,

ihr volles Potenzial entfalten dürfen sollten.

Diversity versteht sich als ein soziales Konzept, um Diskriminierung und Vorurteile gegenüber verschiedenen Menschen und Gruppen zu verhindern. Vielmehr soll das Konzept jeder einzelnen Person ermöglichen, ihr volles Potenzial zu entfalten und gesellschaftliche Hindernisse zu überwinden.

Diversity Spielzeug hingegen überträgt das Konzept von der Sozialarbeit und Arbeitswelt in das Kinderzimmer. Mithilfe von Diversity Spielzeug sollen einerseits Kinder, die nicht Teil der Mehrheitsgesellschaft sind, eine Möglichkeit für eine positive, empowernde Selbstidentifikation erhalten. Andererseits sollen alle Kinder dafür sensibilisiert werden, dass sich die echte Welt deutlich differenzierter darstellt, als dies so häufig in den Medien und der Spielzeugwelt der Fall ist.

Das dogmatische Verständnis des einen, weissen Mannes, der als einziger als Akteur und handelndes Subjekt seiner Umstände wahrgenommen wird, soll bewusst in Frage und über den Haufen geworfen werden. Häufig ist es in weniger diversen Medien dann nämlich so, dass alle anderen Figuren neben dem weissen, männlichen Protagonisten oft nur die Rolle von dümmlichen Objekten denen etwas "zustößt" zukommt (s.h. beispielhaft die Geschichte dieses berühmten Feuerwehrmanns).

Ist Diversity Spielzeug nicht rassistisch und somit Teil des Problems?

Nicht selten wird das Diversity-Konzept von weissen Männern als "gegen sie rassistisch" zurückgewiesen. Hierbei handelt es sich häufig um einen Abwehrmechanismus, der die eigentlichen Probleme, für die Diversity Spielzeug eine Lösung darstellen soll ignoriert z.B.:

  • Die im besten Fall verwirrende, im Worst-Case selbstbewusstseinsschädigende Aufforderung an ein Schwarzes Kind, eine Figur in "Hautfarbenton"(schweinchenrosa) auszumalen
  • Die Überflutung mit weissen Super HeldInnen, wohingegen es bei Schwarzen HeldInnen (bis zum Film "Black Panther") häufig nur für Antihelden, wie dem Alkoholiker Hancock gereicht hat
  • Die Darstellung nichtweisser Menschen mit allerlei Stereotypen, die ihre Ursprünge in der Kolonialzeit haben und bewusst oder unbewusst weisse Menschen gegenüber "den Anderen" künstlich aufwerten.
  • Die Darstellung von sprituellen Führungspersönlichkeiten sowie Gottheiten als weiss, welche nicht nur historisch problematisch ist. Sie führt zusätzlich auch dazu , dass weisse Menschen durch Schwarze und andere nicht-weisse Kinder als "näher an Gott" wahrgenommen werden.
Diversity-Spielzeug-Schwarze-Puppe

Der Black Doll Test als Ursprung des Diversity Spielzeugs

In den 1940er und 1950er Jahren gab es zur Untersuchung der Komplexe von Schwarzen Kindern bezüglich ihrer Hautfarbe ein berühmtes Puppenexperiment von Kenneth Clark, einem Schwarzen amerikanischen Psychologen. (Schwarzen und weißen) Kindern wurden je eine weiße und eine schwarze Puppe gezeigt. Anschließend wurden sie gebeten, die guten und schlechten Eigenschaften der jeweiligen Puppe aufzuzählen.

Die Ergebnisse des Black Doll Tests waren sowohl bei Schwarzen als auch weissen Kindern dieselben und vernichtend klar.

Die Kinder identifizierten die weisse Puppe mit allerlei positiven Eigenschaften, während sie die Schwarze Puppe als "schlecht, häßlich und sogar böse" betitelten.

Hierbei ist wichtig, dass diese Zuschreibungen nicht zuvor bewusst an ein Kind (jeglicher Hautfarbe) herangetragen werden mussten. Letztlich internalisiert ein Kind diese Bilder vollkommen unbewusst, aufgrund der äußeren Eindrücke, die es erfährt. In seiner Wahrnehmung sind Schwarze Menschen böse und fehlerhaft, was das Kind nicht sein möchte. Daher grenzt es sich somit von der Schwarzen Puppe ab und eifert jener mit den blonden Haaren nach.

Für wen ist Diversity Spielzeug relevant?

Du solltest Dich insbesonders mit Diversity Spielzeug befassen, wenn

  • Du Mutter oder Vater von Schwarzen Kindern bist und Wert auf selbstbewusste, differenzierte Erziehung legst.
  • Du in der pädagogischen oder sozialen Arbeit bist und Dich aktiv für Inklusion und Diversität einsetzen möchtest.

tebalou: Der Black-Owned Geheimtipp für Vielfalt im Kinderzimmer

Das Berliner Startup von Olaolu und Tebbi konzentriert sich voll und ganz auf Diversity Spielzeug. Dort kannst Du eine Schwarze Puppe kaufen und Dich nach inklusiven Spielen und Bastelmaterialien umsehen. Außerdem bist Du hier goldrichtig, wenn Du nach Diversität in Kinderbüchern suchst.

Mit ihrem Buch "Gib mir mal die Hautfarbe"* haben die beiden Expertinnen für Diversity Spielzeug übrigens ihr Literaturdebüt geschaffen. Das empfehlenswerte Buch richtet sich an rassismuskritische Eltern, die die Themen Rassismus, Diskriminierung und Ausgrenzung aktiv mit ihren Kindern thematisieren möchten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wir wünschen den Beiden weiterhin viel Erfolg und hoffen, dass Du das Black-Owned-Business ebenfalls unterstützt, um Kindern aller Hautfarben die Möglichkeit zu geben, um unterm Strich ein positives eigenes Selbstbild entwickeln zu können.

tebalou.de - Vielfalt im Kinderzimmer

Viel Spaß beim Durchstöbern des Diversity-Spielzeug Shops.

Ähnliche Posts

Marketing Automation Tools: 5 Laserschwerter in der Steinzeit

Marketing Automation Tools: 5 Laserschwerter in der Steinzeit

Wie Du Schwarz geführte Unternehmen in der deutschen Diaspora findest

Wie Du Schwarz geführte Unternehmen in der deutschen Diaspora findest

Websiteerstellung ohne Progammierkenntnisse

Websiteerstellung ohne Progammierkenntnisse

Marcus Garvey über die Geschäftswelt

Marcus Garvey über die Geschäftswelt
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>